Frogs & Friends

Big stories from small messengers

41 Prozent der Amphibienarten sind vom Aussterben bedroht. Unser Ziel ist es, dagegen etwas zu tun! Mit Erfolg: Was vor wenigen Jahren als Initiative der Interactive Media Foundation begann, ist heute ein preisgekrönter, selbstständiger Verein mit vielen engagierten Mitarbeitern.

Mehr Informationen unter: www.frogs-friends.org

Wissenschaftler, Biologen und Kreative haben sich zusammen getan, um die dramatischste Aussterbewelle seit Verschwinden der Dinosaurier ins Rampenlicht zu rücken: Online und Offline, auf Websites und in Zoos. Frogs & Friends arbeitet mit einem internationalen Netzwerk aus Zoos, Forschungseinrichtungen und unabhängigen Experten.

„Frogs & Friends“ rückt die dramatischste Aussterbewelle seit Verschwinden der Dinosaurier ins Rampenlicht: digital, auf der Online-Plattform www.frogs-friends.org, aber auch ganz real, mit interaktiven Multimedia-Ausstellungen in den Zoos von Köln, Wien und Zürich.

Die Interactive Media Foundation ist an den Medienformaten beteiligt. So wird der mit viel Aufwand realisierte Kinofilm für Kinder mit Willi Weitzel „Willi und die Wunderkröte“im Winter 2021 in die Kinos kommen. Der Filmstart wird flankiert von einem unterhaltsamen Jump & Run Game, in dem die Spieler in die faszinierenden Lebensräume der Frösche eintauchen. Neben aktuellen Video-Reportagen über internationale Forschungs- und Schutzprojekte entführt außerdem eine anschaulich illustrierte Web-Doku in die wunderbare Welt der Amphibien. Visuell ansprechend und wissenschaftlich fundiert, werden hier die wichtigsten Fakten crossmedial und spielerisch zusammengetragen. Vom großen Landgang bis hin zur faszinierenden Vielfalt und aktuellen Bedrohung: eine interaktive Erlebnisreise zum Lernen und Staunen!

2018 hat Frogs & Friends auch das Programm „Citizen Conservation - Haltung rettet Arten“ ins Leben gerufen. Dafür hat sich das Netzwerk mit Privathaltern und Tierärzten zusammengeschlossen, um unter der Trägerschaft von Frogs & Friends, des Verbands der Zoologischen Gärten und der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde Zuchtprogramme für gefährdete Arten zu organisieren. Zoos und andere Institutionen haben sich dieser Aufgabe längst angenommen. Doch sie alleine verfügen nicht über ausreichende Kapazitäten angesichts der Vielzahl bedrohter Arten. Deswegen werden Privathalter mit Fachwissen und Engagement einbezogen. Mehr Informationen unter: Webseite citizen conservation

UNSERE INTERAKTIVE WEBDOKUMENTATION: WEBDOC.FROGS-FRIENDS.ORG/DE

Neben den weltweit renommierten naturhistorischen Einrichtungen ist Frogs & Friends jetzt auch als einer von fünf deutschen Partnern im Bereich „Natural History“ auf Google Arts & Culture vertreten.

Frogs & Friends hat 2014 als Initiative der Interactive Media Foundation begonnen und sich im selben Jahr noch als gemeinnütziger Verein gegründet. Zunächst als crossmediales Projekt geplant, hat sich Frogs & Friends inzwischen als feste Größe im internationalen Amphibienschutz etabliert. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt nach wie vor in der Wissenschaftskommunikation, regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Interactive Media Foundation und Filmtank.

Wir wollen die Menschen mit der Faszination Frosch infizieren, das dramatische Amphibiensterben aus seinem Schattendasein herausholen.

Björn Encke, Gründer und Vorsitzender von Frogs & Friends, Berlin